Das Ruhr-Kolleg bietet seit nunmehr 2 Jahren erfolgreich Vorkurse für junge, erwachsene Geflüchtete an.

Diese haben nicht nur zum Ziel, den Geflüchteten die deutsche Sprache beizubringen, sondern mit weiteren Stunden in Mathematik und Englisch sie auf eine Integration in das deutsche Schulsystem vorzubereiten.

So können die Geflüchteten nach erfolgreichem Abschluss der Vorkurse in den Schulbetrieb des Ruhr-Kollegs integriert werden und dann nach 2 Semestern die FOR, nach 4 Semestern die FHR, schulischer Teil und sogar bei besonders engagierten Personen nach 6 Semestern das Abitur absolvieren. Dies ist vor allem für Personen interessant, die in Deutschland ein Studium aufnehmen möchten. Aber auch die FOR eröffnet bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Am Ruhr-Kolleg hat sich eine neue bereichernde Vielfalt entwickelt. Viele reguläre Studierende engagieren sich als Sprachpaten und sorgen für eine tolle Arbeitsatmosphäre für alle Lernenden und Lehrenden.

Auch nach den Sommerferien möchten wir wieder einen neuen Vorkurs für Geflüchtete anbieten. Dazu laden wir alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am 27.06.2017 um 17:00 Uhr ein.

Mindestvoraussetzungen sind das Beherrschen der lateinischen Schrift, ein Alter von mindestens 18 Jahren sowie Berufserfahrungen von 18 Monaten (im Heimatland oder in Deutschland), die glaubhaft gemacht werden müssen, ohne dass ein schriftlicher Nachweis vorliegen muss.

 
Viele Grüße

Silke Kreft