Liebe Besucher,
wir freuen uns, dass Sie die Internetseite der Fachschaft Englisch am Ruhr-Kolleg aufgesucht haben.

 

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über das Fach Englisch an unserer Schule zu informieren. Hierzu haben wir für Sie eine Semesterübersicht zusammengestellt, der Sie entnehmen können, welche Themen und Lektüren im Englischunterricht der jeweiligen Semester behandelt werden.

Sollten anschließend noch Fragen offen sein, so senden Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer der Schule an.

Es grüsst

die Fachschaft Englisch
des Ruhr-Kollegs Essen
 
 
Beim Überfahren des Bildes mit der Maus werden Namenkürzel, Name und Fächer angezeigt

LOT  Frau Lotfi  En, Gesch DER  Frau Derstappen   En, So HAM  Frau Hartmann  En, Mathe KOW  Frau Kloweit   En, De KAI   Frau Kaiser  En, De BAC  Frau Bach  En, Franz. TON  Herr Tonn  En,  De MAR   Frau Markis-Tonn  En,  De

 

 

 

 

Schulinterner Lehrplan Englisch für das Zentralabitur 2015 und 2016

 

(Soweit nicht anders angegeben, sind die aufgeführten Themen und Methoden
für den Leistungs- und Grundkurs verbindlich.)

 

3. Semester

Fokus: Landeskunde GB

 

Post-colonialism and migration

  • Ethnic communities in 21st century Britain
  • The post-colonial experience in India

 

British traditions and visions

  • Britain’s past and present: from Empire to Commonwealth, monarchy and modern democracy

 

Im Unterricht zu behandelnde Textsorten:

  • Narrative Texte: Short stories

 

  • Sach- u. Gebrauchstexte: Kommentare und Leitartikel der internationalen Presse

 

 

4. Semester

Fokus: Landeskunde USA

 

American traditions and visions

  • The American Dream: then and now

 

Im Unterricht zu behandelnde Textsorten:

  • Dramatische Texte: 20th and 21st-century drama; film scripts
  • Sach- u. Gebrauchstexte: Politische Rede

 

5. Semester

Fokus: Science Fiction and Globalization

 

Visions of the future – exploring alternative worlds

  • Science fiction, utopia and dystopia

 

Science and ethics: Genetic engineering (nur im Leistungskurs)

 

Globalization – global challenges

  • Cultural issues: values, lifestyles, communication (im Grundkurs)
  • Economic, ecological and cultural issues and their political consequences (im Leistungskurs)

 

Im Unterricht zu behandelnde Textsorten:

  • Narrative Texte: 20th and 21st century novels
  • Sach- u. Gebrauchstexte: Cartoons, Diagramme, Statistiken

 

6. Semester

Fokus: Poetry

 

20th and 21st-century poems and songs

 

 

 

Im Unterricht zu behandelnde Textsorten:

  • Lyrische Texte: 20th- and 21st – century poems and songs

 

Einführungsphase

Diese Phase umfasst das 1. und 2. Semester. In dieser Zeit werden die Studierenden für die Anforderungen der Kursphase "fit" gemacht: Das heißt, die Studierenden reaktivieren und vertiefen ihre Fremdsprachenkenntnisse, die sie im Fach Englisch in den Klassen 5 bis 10 erworben haben. Sie wiederholen zentrale Bereiche der Grammatik, frischen ihre Wortschatzkenntnisse auf und erweitern sie und verfassen Texte wie "letters", "summaries" oder "personal comments".

Ein besonderes Anliegen des Englischunterrichtes in der Einführungsphase ist es, die mündliche Sprachkompetenz der Studierenden zu fördern. Das kontinuierliche Training dieser Fertigkeit ist vor allem mit Blick auf die Qualifikationsphase notwendig, in der das Unterrichtsgespräch nur noch auf Englisch geführt wird. Damit die Studierenden das freie Sprechen und Diskutieren üben können, steht ihnen am Ruhr-Kollegs seit 2003 ein Fremdsprachenassistent zur Verfügung. Das ist ein Muttersprachler aus einem englischsprachigen Land wie Australien, Großbritannien oder den USA, der ein Jahr lang den Englischunterricht am Ruhr-Kolleg tatkräftig unterstützt.

Die Wiederholung und Vertiefung der Englischkenntnisse in der Einführungsphase findet mit Hilfe des folgenden Englischbuchs statt,

Context Starter

Cornelsen Verlag

 

Das Buch wird zentral vom Ruhr-Kolleg aus für alle Studierenden der Einführungsphase beschafft. Die Studierenden zahlen dafür zu Beginn des 1. Semesters ein Büchergeld.

Die Qualifikationsphase

Die Qualifikationsphase umfasst das 3. bis 6. Semester. In dieser Zeit werden die Studierenden zielgenau auf die Anforderungen des Zentralabiturs im Fach Englisch am Ende des 6. Semesters vorbereitet. Der Englischunterricht ist aber auch so konzipiert, dass er die Anforderungen der Allgemeinen Fachhochschulreife im Fach Englisch erfüllt. Damit bietet er Studierenden die Möglichkeit, am Ende des 4. Semesters das Ruhr-Kolleg auch mit der Fachhochschulreife zu verlassen. Für alle Studierende findet jedoch ein gemeinsamer Englischunterricht mit gleichen Inhalten in der Qualifikationsphase statt, unabhängig davon, welcher Schulabschluss angestrebt wird.

Auf der Grundlage der Kriterien für das Zentralabitur im Fach Englisch hat die Fachschaft Englisch einen schulinternen Lehrplan für die Qualifikationsphase entwickelt, den wir Ihnen hier kurz vorstellen. Der Lehrplan gilt, wenn nicht genauer differenziert, für den Grund- und Leistungskurs Englisch.

Der Leistungskurs Englisch umfasst fünf, der Grundkurs Englisch drei Wochenstunden. Aufgrund des höheren Stundenumfangs setzen sich die Studierenden im Leistungskurs intensiver und vertieft mit den im Lehrplan aufgeführten Themen auseinander. Auch die Ausgangstexte sind teilweise sprachlich anspruchsvoller.

Der schulinterne Lehrplan im Fach Englisch am Ruhr-Kolleg

Der hier aufgeführte schulinterne Lehrplan gilt für das Zentralabitur 2015 und 2016 im Fach Englisch . Für das Zentralabitur 2017 gilt dann der neue Kernlehrplan Englisch, der am 01.08.2014 in Kraft tritt. Eine überarbeitete Version des schulinternen Lehrplanes mit den neuen curricularen Anforderungen wird zeitnah ins Netz gestellt.

Alle aktuellen Vorgaben zu den unterrichtlichen Voraussetzungen für die schriftlichen Prüfungen im Abitur können Sie unter folgendem Link abrufen:

http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur/abitur-weiterbildungskolleg/faecher/weiterbildungskolleg-dateiliste.html?fach=2

 

 

Muttersprachliche " Assistant Teachers" im Fachbereich Englisch

 

Seit dem Schuljahr 2003/ 2004 unterstützen muttersprachliche „Assistant Teachers" den Englischunterricht am Ruhr-Kolleg. Dies sind junge Amerikaner, Engländer oder Australier im Alter von etwa 20 bis 24 Jahren. Sie haben in der Regel „Deutsch" als Fremdsprache in ihren Ländern studiert und verbringen deshalb im Rahmen oder am Ende ihres Studiums ein Auslandsjahr in Deutschland.

 

Die „Assistant Teachers" bleiben für ein gesamtes Schuljahr am Ruhr-Kolleg und helfen den Studierenden unserer Englischkurse, ihre mündliche Sprechfertigkeit im Englischen, ihren Wortschatz und ihre landeskundlichen Kenntnisse zu verbessern und erweitern. Sie machen das, indem sie den Unterricht der Englischlehrer begleiten und zum Beispiel Kursgruppen stundenweise zu sogenannten „conversation lessons" selbstständig übernehmen.

 

Hier sind alle „Assistant Teachers", die den Englischunterricht am Ruhr-Kolleg bisher tatkräftig unterstützt und vielseitig bereichert haben:

 

 

1. Neil Barker England (London) Schuljahr 2003/ 2004

2. Dougal McArthur Australia Schuljahr 2004 / 2005

3. Helen Laird England (Isle of Man) Schuljahr 2005 / 2006

--------------- --------------------------- Schuljahr 2006 / 2007

4. Travis Mills USA (Oklahoma) Schuljahr 2007 / 2008

5. Laura Peek England (Southeast) Schuljahr 2008 / 2009

6. Samantha Wilkinson England (Manchester) Schuljahr 2009 / 2010

7. Emily Yates England (Manchester) Schuljahr 2010 / 2011

8. Jessica Mahler England Schuljahr 2011 /2012

9. Matt York England Schuljahr 2012/2013

10. Alex May England Schuljahr 2013/2014

11. Katie Hampson England Schuljahr 2014/2015

Wer mehr über die Arbeit der „Assistant Teachers" am Ruhr-Kolleg erfahren möchte, kann sich hier genauer informieren. - Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen die Fachschaft Englisch!

 

Matt York - English Language Assistant at Ruhr Kolleg 2012-2013

 

Hello everyone my name is Matt, I come from a small town called Haywards Heath near to Brighton in the south of England and I am the new English Language assistant at Ruhr Kolleg 2012-2013. I am currently in my third year of a four year German and Dutch degree at the University of Nottingham. I have been passionate about language learning ever since I started learning German eight years ago at secondary school. For me it was always going to be languages that I pursued at degree level and I certainly have no regrets. I think that learning languages is a must for everyone whatever age you are or where ever you come from, as it really does open up a whole world of new possibilities both for your career but also for your social life. Speaking a foreign language means you can fully immerse yourself into culture of the country.

 

I was really excited when I found out that I would be teaching at a school where the students are around my age or older as it is so nice to see students who have very different life experiences bringing their ideas to the table and it makes for a lot of interesting and thought provoking in class discussions. Being located in Nordrhein-Westfalen is great too as you are never too far away from a host of really interesting and varied cities including Köln, Münster and Düsseldorf to name just a few among many others. Being close to the border with Holland is also very exciting for me as it means I can make some trips during the year to keep up with my Dutch as well as attending seminars in the Dutch department of the University of Duisburg-Essen.

 

Now to Essen itself believe me I heard some negative press but I must say I love it! The people are so friendly and the regeneration of the old industrial areas of Essen has been a great success with old coal mines and factory spaces being turned into world class entertainment venues, art galleries and museums, which quite rightly meant that Essen was awarded European Capital of Culture in 2010. I can’t wait to see what further developments will take place in the future, in addition to the futuristic Limbecker Platz shopping centre and the amazing ThyssenKrupp Quarter. I look forward to coming back to Essen over the next few years to see how the town will evolve over time.

 

I have really enjoyed my first few weeks at Ruhr Kolleg and all the staff and students have made me feel extremely welcome. They have always been on hand with helpful and friendly advice with everything from the best places to eat in Essen to recommending activities to do in my free time. The atmosphere at the school is fantastic and there is clearly a very good relationship between the staff and students as well as amongst the students themselves.

I enjoy all aspects of teaching at the college, be that working alongside another teacher in whole class lessons, teaching a whole class lesson or a smaller conversation class. It is so nice to see so many students really engaged in the lessons and enthusiastic about learning languages. I am also extremely impressed by the level of English that I have encountered so far and the sophistication with which many students use the English language. I also find in classes that I am learning a lot about my own language too as well as studying some fantastic plays, novels and topics that I had not previously encountered. I am also looking forward to running the Cambridge First Certificate of English alongside Frau Derstappen and from what I have seen so far I have no doubt that all students taking part will excel and achieve some brilliant results.

 

I can’t wait to see what the next months have in store and I will no doubt continue to meet many lovely people and experience the many wonderful things that Germany has to offer.